Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Integration in Mansfeld-Südharz

Die Volkshochschule in Sangerhausen hatte die Idee, gemeinsam mit Akteur*innen im Landkreis über die Situation der Migrant*innen und Geflüchteten eine Bestandsaufnahme zu machen und nach Vorschlägen für Verbesserungen zu suchen. Schon am Beginn – gefragt danach, welche Chancen nach Ansicht der Beteiligten MIgration für das Leben in den ländlichen Räumen mitsich bringe – gab es ein ganzes Sammelsurium von Erfahrungen und Erlebnissen zwischen Einheimischen und MIgrant*innen. In der Kleingartenanlage werden gemeinsam hier ansässige Fruchsorten probiert. Weniger Wohnungen stehen leer und verkommen. Die Begegnungen im Sportverein erweitern den Horizont von Kindern und Jugendlichen. Selbstverständlich wurden auch Probleme diskutiert: die Vereinzelung von Migrant*innen, die neben dem Sprachkurs der Volkshochschule gern sehr viel mehr Kontakte mit Einheimischen hätten. Die Frustration derer, denen kein Zugang zu Sprachkursen gewährt wird, weil ihr Aufenthaltsstatus noch nicht geklärt ist. Hohe Motivation führt in Frustration. Auch letztlich die Finanzierung ist ein Problem, denn im Moment wird um die weitere Finanzierung durch den Bund noch gerungen. Vielfältige Ausblicke und Vorstellungen wurden zusammengetragen. Unter anderem die Idee, auch Unternehmen eine Plattform zu bieten, die durchweg positive Erfahrungen mit der Beschäftigung von Migrant*innen und Geflüchteten haben. Andere, die noch von Skepsis geplagt sind, sollten von deren Erfahrungen zehren können. Einzig die MIttagszeit, war nicht angetan, noch mehr Menschen den Weg in die Gesprächsrunde zu öffnen. Das sollte jedoch eine Schlussfolgerung sein. Zu reden und zu diskutieren gibt es viel, dafür braucht es immer wieder Räume. Herzlichen Dank an die Volkshochschule in Sangerhausen, hier den Auftakt organisiert zu haben. (bbb)

Politischer Aschermittwoch in Sangerhausen


Wahlkreisbüro Sangerhausen:
Sabine Künzel (immer freitags)
Gröpenstraße 25
Sangerhausen
Telefon: 03464-6069875
Mail: post-fuer-wkb@web.de