Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

In der ältesten Brikettfabrik Europas: Jahresempfang in Zeitz

Die Saison der Neujahrsempfänge ist vorüber, der Karneval ist aus und der politische Aschermittwoch ist auch von vorgestern. Gute Chancen also, den Jahresempfang der LINKEN im Burgenlandkreis auf einen ganz besonderen Tag zu legen: den Internationalen Frauentag 100 Jahre nach Einführung des Frauenwahlrechts. Gekommen waren in der Tat vor allem viele Frauen. Unser Gast war auch Eva von Angern, die Vorsitzende des Landesfrauenrates Sachsen-Anhalt und stellvertretende Fraktionsvorsitzende der LINKEN im Landtag. Sie zog Bilanz von 100 Jahre Kampf um die Rechte von Frauen. Gleicher Lohn für gleiche Arbeit, der Kampf gegen Gewalt an Frauen, die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und nicht zuletzt die Frage nach der Macht. Der Landtag von Brandenburg hat vor einiger Zeit ein Paritégesetz erlassen, das Parteien gewissermaßen zu ihrem Glück zwingt. Frauen und Männer sollen paritätisch präsent sein in der Politik. Ein guter Vorschlag auch für Sachsen-Anhalt. In jedem Falle ist der to-do Zettel für die Gleichstellung von Frauen noch ordentlich gefüllt. Es gibt viel zu tun, machen wir also weiter. (bbb)

Politischer Aschermittwoch in Sangerhausen

"Wortwechsel" – Schüler*innen im Dialog mit Politik

Es war bereits die dritte Veranstaltung dieser Art. Was in Weißenfels begann, auch in Naumburg schon stattfand, war der Wortwechsel zwischen dem Jugendbeirat des Burgenlandkreises und den Politiker*innen aus dem Kreistag, den Gemeinden, dem Land und dem Bund. In Hohenmölsen lud der Jugendbeirat Hohenmölsen unter der Schirmherrschaft von Andy Haugk, dem Bürgermeister der Stadt Naumburg, die Stadträt*innen und zwei Bundespolitiker*innen ein, um sich darüber auszutauschen, was junge Leute für Vorstellungen von Politik haben, was sie erwarten und welches ihre Visionen sind. Mitbestimmung war das große Thema: Über welche Fragen sollten junge Leute mitentscheiden können? Welches sind die angemessenen Plattformen dafür? Im Grund waren sich alle einig, dass die Möglichkeiten für Mitbestimmung eigentlich nicht auf ausgewählte Themen zu beschränken sind. Jugend geht alles an. Die einen fordern ein Wahlrecht von 16 Jahren - so wie DIE LINKE. Andere wiederum finden gewissermaßen Vorstufen von Teilhabe an politischen Diskursen angemessen. Einig waren sich aber alle darüber, dass man einen solchen "Wortwechsel" regelmäßig ermöglichen sollte. Es war für beide Seiten - wenn man so will - ein ertragreicher Abend, ertragreich an Erfahrungen und Einsichten über die jeweils anderen. (bbb)


Wahlkreisbüro Naumburg

Kay Franke und Tina Krüger
Mariengasse 11
06618 Naumburg
Telefon: 03445.261233
Mail: birke.bull-bischoff.wk@bundestag.de

Kontakt im Wahlkreisbüro Weißenfels
Töpferdamm 6
06667 Weißenfels

Termine nach Vereinbarung:
birke.bull-bischoff.wk@bundestag.de

Wahlkreisbüro Sangerhausen:
Sabine Künzel (immer freitags)
Gröpenstraße 25
Sangerhausen
Telefon: 03464-6069875
Mail: post-fuer-wkb@web.de