26. Juni 2013

Sozial und solidarisch - Eine Millionen Euro an Spenden ausgeschüttet

Vorhang auf e.V. erhält Gelder für Kindertheaterprojektarbeit

„Mit der heutigen Spendenübergabe an die Theatergruppe „Zügellos“ des Regenbogenhaus Magdeburg schüttete der Solidarfonds der Fraktion DIE LINKE den Millionsten Euro an Spendengeldern für soziale Projekte aus.

1995 wurde der Solidarfonds der damaligen PDS-Fraktion gegründet. Damit reagierten die Abgeordneten auf die Schere zwischen eigenen Anspruch und politischer Wirklichkeit. Es galt auf die Tatsache zu reagieren, dass man die Erhöhung der Abgeordnetendiäten im Parlament zwar ablehnte, sie aufgrund der parlamentarischen Mehrheit jedoch bekam. Seitdem zahlen die Abgeordneten einen Teil ihrer Diäten als Spende in den Solidarfonds ein. (seit 1995 250 Euro, seit 2011 300 Euro) Die Unterstützung sozial engagierter Projekte war und ist erklärtes Ziel des Fonds.

1872 Anträge an den Solidarfonds wurden seitdem positiv beschieden. Kinder und Jugendliche, Menschen mit Behinderungen, das Engagement gegen Rechtsextremismus, Gleichstellungs- und kulturelle Projekte standen dabei immer im Fokus. Auch weiterhin wird der Solidarfonds der Landtagsfraktion DIE LINKE nicht nur symbolisch dafür stehen, dass sich die Fraktion und ihre Abgeordneten nicht mit der sozialen Spaltung im Land abfinden werden.“

Wulf Gallert