25. März 2013

Schulsozialarbeit ist kein Notnagel für schwierige SchülerInnen

Die Vision einer inklusiven Schule hat nicht nur was mit Kindern mit Behinderungen zu tun. Nein! Eine so reduzierte Vorstellung offenbart den bildungspolitischen oder pädagogischen Tunnelblick. Es geht um nicht mehr und nicht weniger als ein Grundverständnis, dass jedes Kind auf seine Weise besonders und damit anders als andere ist. Was wir brauchen, ist eine Willkommenskultur für die Vielfalt des Lebens in allen Schulen, Kitas, Universitäten – eigentlich überall. Damit nicht genug. Die große Kunst ist es, diese Vielfalt auch für Lernsituationen und -settings zu nutzen. Das ist eine große Herausforderung für alle. Schulen brauchen dafür viele verschiedene und verwandte Professionen. Die Schulsozialpädagogik ist ein wichtiger Baustein dabei.

Das EU-finanzierte Programm „Schulerfolg sichern!“ geht demnächst seinem Ende entgegen. Grund genug also für das Parlament in Sachsen-Anhalt nachzusehen, welche Erfolge und welche Probleme mit dieser Arbeit verbunden sind, wie sich die Rahmenbedingungen der Beschäftigten gestalten und nicht zuletzt: Welche Perspektiven gibt es über das Jahr 2013 hinaus? Die Fraktion DIE LINKE. im Landtag hat die Grundlage geschaffen, mit einer Großen Anfrage an die Landesregierung substanziell und valide Bilanz zu ziehen. Das Parlament hat am 21.März 2013 über die Antwort der Landesregierung auf diese Große Anfrage diskutiert. Darüber hinaus stellte die Fraktion einen Antrag, der einige Vorschläge für die Weiterführung des Programms unterbreitete. Dazu gehört die Perspektive der Finanzierung und der Arbeitsbedingung der SchulsozialarbeiterInnen, dazu gehört die künftige Rolle der Bundespolitik. Nicht zuletzt gehören dazu auch Vorschläge, wie es gelingen kann, die Schulsozialpädagogik von einem Denkansatz zu befreien, der ihre Aufgabe darauf reduziert sieht, sich etwa mit so genannten schwierigen SchülerInnen zu befassen, mit SchülerInnen, deren Bildungsbiografie von Misserfolgen und Schwierigkeiten geprägt wurden. Schulsozialpädagogik ist stattdessen ein fester und integraler Bestandteil von Bildungsarbeit an allen Schulen. Alle SchülerInnen und Lehrkräfte brauchen den sozialen Blick, die soziale Perspektive, um erfolgreich lernen bzw. erfolgreiches Lernen begleiten zu können.

Große Anfrage zur Schulsozialarbeit

Antrag der Fraktion DIE LINKE zur Schulsozialarbeit