Ich habe den Weihnachtsmann begrüßt

...und zwar bei der Klosterweihnacht, die traditionell am 3. Adventswochenende von der Hochschule Anhalt in Bernburg organisiert und durchgeführt wird. Die Weihnachtsmänner aus aller Welt kommen natürlich zünftig mit Booten auf der Saale angefahren. Davon hielt sie auch das derzeitige Hochwasser nicht ab. Gemeinsam mit Hunderten Bernburger/innen erwartete ich sie an der Bootsanlegestelle in Bernburg. Nach dem Zug der Menge ins Kloster wurden die verschiedenen Weihnachtsgestalten vorgestellt. Natürlich hatten alle Geschenke mitgebracht und verteilten sie an Kinder oder Prominente. Auch die bevorstehende Landtagswahl warf ihre Schatten voraus. Wir Direktkandidat/innen wurden auf die Bühne geholt und bei aller politischen Differenzen auf ein gemeinsames Anliegen eingeschworen: das lautete „Pro Strenzfeld“. Neben den Weihnachtsgestalten war auch Hermann Hellriegel auf der Bühne und erhielt die heiß ersehnte Daueraufenthaltsgenehmigung in Strenzfeld. Damit dürfte die Diskussion um den Umzug des Denkmals in die Bernburger Innenstadt (wie von meinem Landtagskollegen Jürgen Weigelt gefordert) endlich zu den Akten gelegt sein. Während des Rundgangs über das Klostergelände zeigte war ich beeindruckt darüber, was die Hochschule Anhalt auf die Beine gestellt hat. Sie ist ein echter Gewinn für Bernburg.