30. Mai 2016

Frühstück mit Links zu Mieterfragen

Beim Frühstück mit Links im Wahlkreisbüro am 30. Mai, drehte sich alles um das Thema Mieten und Wohnen. Zu Gast war der Vorsitzende des Mietervereins Bernburg und Staßfurt e.V. Der Verein feiert im Juni 25-jähriges Jubiläum. Mietervereine beraten ihre Mitglieder und vertreten sie gegenüber dem Vermieter in allen Rechtsfragen. Sie fungieren aber auch als politische Vertretung der Mieterinnen und Mieter. Sie begleiten Gesetzgebungsprozesse und mischen sich in die Wohnungs- und Städtebaupolitik ein. So fordern sie u.a., bundesweit den Wohnungsneubau zu verdoppeln. In Bernburg gibt es zwar genügend Wohnraum, aber der Bedarf an großen Wohnungen oder altersgerechtem, barrierefreiem Wohnraum kann nicht gedeckt werden. Auch Sozialwohnungen werden in zunehmendem Maße gebraucht, weil der wachsende Reichtum in Deutschland leider nicht gleichmäßig verteilt ist, sondern breite Schichten verarmen lässt. Derzeit werden in Deutschland durchschnittlich 33 % des Einkommens für Wohnkosten ausgegeben. Eine weitere Forderung der Mietervereine betrifft die Innenstädte. Städtebau- und Denkmalschutzmittel sollen auch dafür eingesetzt, Normalverdienende, Rentnerinnen und Rentner, Bezieherinnen und Bezieher von Sozialleistungen im Sinne einer guten Durchmischung der Milieus in den Innenstädten zu halten.

Im Gespräch beantwortete Prof. Kaufmann dann Fragen der Frühstücksgäste zu Wohnungsrenovierungen, Kleinreparaturklauseln oder Mängelanzeigen.

Das Frühstück mit Links geht nun in die Sommerpause und findet das nächste Mal am 26. September statt.