Föderverein der Feuerwehr Amesdorf bekommt Spende aus dem Solidarfonds

Am 26. 11. 2011 besuchte ich die Jahreshauptversammlung des Fördervereins der freiwilligen Feuerwehr Amesdorf im örtlichen Gemeindesaal. Ziel des Vereins ist es, die Arbeit der Feuerwehr zu entlasten. So verwaltet er Mitgliedsbeiträge und Spenden, sorgt für deren Beschaffung und entscheidet über die Verwendung für gemeinnützige Zwecke. „Unser Ziel ist es, bei gesellschaftlichen Aktivitäten Unterstützung zu geben, damit die Kameradinnen und Kameraden sich verstärkt auf ihre eigentliche Arbeit, der Vorbeugung und dem Brandschutz, konzentrieren können…“ so der Vereinsvorsitzende Ernst-Hermann Brink. Zu den gesellschaftlichen und öffentlichen Aktivitäten zählte der Vorsitzende die Unterstützung des Weihnachtsmarktes der Kindertagesstätte „Parkmäuse“ in Warmsdorf sowie die Ausstattung der Weihnachtsfeier der Freiwilligen Feuerwehr im Jahr 2010 auf. Aber auch im zu Ende gehenden Jahr 2011 trug der Verein viel zum gesellschaftlichen Leben in den Ortsteilen der Stadt Güsten bei. So fand im Januar erstmalig eine Weihnachtsbaumverbrennung in Amesdorf mit Glühwein und Gegrilltem unter reger Beteiligung der Bevölkerung statt. Im Februar fand erstmalig seit Jahren wieder ein Lumpenball in Amesdorf statt. Das traditionelle Osterfeuer in Warmsdorf und der Tag der offenen Tür im Feuerwehrdepot in Amesdorf waren feste Höhepunkte im Veranstaltungskalender, die wiederum gut besucht waren.
Der einst mit elf Kameradinnen und Kameraden gegründete Verein besteht mittlerweile aus 24 Mitgliedern. Eine große Herzenssache ist dem Verein die Unterstützung der erst in diesem Jahr gegründeten und aus 8 kleinen „Löschzwergen“ bestehenden Kinderfeuerwehr. Diese und auch die Jugendfeuerwehr benötigen dringend ein neues Mannschaftszelt. Einige Gewerbetreibende der Region signalisierten dem Verein schon Unterstützung.
Pünktlich zur Weihnachtzeit konnte ich einen Spendenscheck über 500 Euro des Solidarfonds der Landtagsfraktion überreichen. Für die Durchführung eines größeren Jubiläums der Feuerwehr im kommenden Jahr bat der Vereinsvorsitzende Ernst-Hermann Brink noch um tatkräftige Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung des Festwochenendes im Juli 2012.